Geschichte des Hauses

 gruender.jpg
Prl. Michael Ransauer

Die Stelle des Bistums für liturgische Paramente in St. Pölten beruht auf der Gründung einer Bruderschaft im Jahr 1872 durch Prl. Michael Ransauer.
Die Aufgaben sind: Anbetung des Allerheiligsten Altarsakramentes und Erzeugung würdiger Paramente. Zum Zweck der Anbetung wurde die Herz-Jesu-Kirche erbaut und 1885 eingeweiht. Im Jahr 1895 wurde dieser Betrieb von den franziskanischen Schulschwestern von Amstetten übernommen.

Für den finanziellen Bereich des Betriebes ist Finanzdirektor der Diözese Hr.Hörndl verantwortlich.
 Hausgeistlicher und Zelebrant der Gottesdienste ist Msgr. Walter Rathpoller.
Seit Beginn wird unser Betrieb auch von "weltlichen" Mitarbeiterinnen unterstützt. Wir sind gerne bereit, allen die Paramente selbst nähen, besticken oder bemalen wollen nach Möglichkeit Rat und Hilfe zu erteilen. Wir arbeiten nach Maß und berücksichtigen gerne individuelle Wünsche und Ideen.